TAG DER OFFENEN TÜR AM 15.06.19 IN BREMEN

Veröffentlicht am: 17 Juni 2019

VERGANGENEN SAMSTAG WAR BEI UNS DER TAG DER OFFENEN TÜR. DIESER SPEZIELLE TAG LOHNT SICH FÜR ALLE, DIE SICH FÜR DAS STUDIUM ZUM KOMMUNIKATIONSDESIGNER INTERESSIEREN.

Der Tag der offenen Tür letzten Samstag hat gezeigt, wie vielfältig das Studium an unserer Kunstschule ist.

Über die ganze Schule verteilt lagen Arbeitsproben aus, die unseren Alltag an der KW dokumentieren. In den Räumen sind nicht nur verschiedenste Arbeiten vorzufinden, sondern auch freiwillige Helfer, die den Besuchern alles rund ums Studium aus eigener Erfahrung erklärt haben.

Im ersten Stock wurden viele analoge Arbeiten ausgelegt. Besondere Aufmerksamkeit galt dem Raum mit der Vielzahl an Staffellein. Die analoge Vielfalt der ersten zwei Semester kam in diesem Stockwerk besonders gut zur Geltung.

Im zweiten Stock angekommen wurde man von freundlich blinkenden Desktops begrüßt. Hier werden alle digitalen Bereiche des zukünftigen Kommunikationsdesigners gezeigt und erklärt. Von selbst programmierten HTML-Seiten bis zu Verpackungen von Pizzakartons, konnte man viele Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Nach einer kleinen Verschnaufpause gehts in den dritten Stock. Ein paar der Abschlussarbeiten wurden wieder gezeigt, Bilder aus dem Fach „Dynamische Skizze“ welches man im 3. Semester hat und einige Arbeiten aus dem 1. Semester waren ausgelegt.

Außerdem gab es einen Raum, wo Gesellschaftsspiele und Utensilos aus dem Fach Produktdesign im 4. Semester gezeigt wurden.

Wenn man alle Stockwerke durchlaufen hat, konnte man sich mit selbstgebackenem Kuchen im Obergeschoss stärken. Dazu gab es frisch gekochten Kaffee.

Freiwillige Helfer


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Annika & Neela

Annika & Neela

Moin, wir sind Annika und Neela, das PR-Team für den Standort Bremen. Aktuell sind wir im 4. Semester und haben gerade die Zwischenprüfung hinter uns. Nebenbei sind wir dafür zuständig euch über alle aktuellen News und Events zu informieren, sowohl hier als auch auf Instagram und Facebook der KW Bremen.

Kommentare