Vanessa Wischmann ist STUDIERENDE DES MONATS AUGUST | kunstschule wandsbek Kommunikationsdesign Studieren

Vanessa Wischmann ist STUDIERENDE DES MONATS AUGUST

Veröffentlicht am: 4 August 2018

Hallo, erzähl uns doch mal ein bisschen über dich!

Hi! Ich bin Vanessa, 22 Jahre alt und arbeite zur Zeit im 7. Semester an meiner Abschlussarbeit. Am liebsten lasse ich mein Gehirn auf Social Media verblöden, lese ab und zu ein Buch aus echtem Papier und gehöre zu den wenigen Prozent, die noch PokemonGo spielen. Außerdem liegt meine Bestzeit beim Rubiks Cube (3×3) bei 1:51 min. und ich mag keine Hunde, dafür aber Vogelspinnen.

Wolltest du schon immer Kommunikationsdesignerin werden oder wie kam es dazu?

Ich kam durch meine gute Freundin Janice an die Kunstschule Wandsbek, denn eigentlich wollte ich Biologie studieren. Doch sie hat es geschafft, mich am Tag der offenen Tür davon zu überzeugen, dass Kommunikationsdesign das Richtige für mich ist und was soll ich sagen, manchmal wissen Freunde eben, was man braucht. Also habe ich mich beworben und seitdem bin ich hier, hab vieles gelernt und ne Menge Spaß hat es auch gemacht.

Was ist deines Achtens nach das schönste an Hamburg?

Ich liebe besonders die Vielfältigkeit unserer Stadt. Bummeln durch die volle Innenstadt, weiter durch die alten Straßen der Speicherstadt, mit Freunden entspannt grillen im Stadtpark und danach Aktion auf dem DOM. Hier gibt es für jeden etwas und da fällt es mir auch nicht schwer Inspiration zu finden.

Gibt es Personen, Musik oder etwas was dich kreativ besonders beeinflusst oder inspiriert?

Das mag vielleicht komisch klingen, aber ich lasse mich gerne von meiner kindischen/zweideutigen Seite inspirieren und da kommen oft interessante Ideen bei raus. So werden dann schon mal alte BHs im Materialdruck benutzt, Kondome als Blumenstrauß fotografiert oder der Claim von Edeka „Wir lieben Lebensmittel“ etwas zu wortwörtlich genommen.
Manchmal hilft es auch einfach auf andere Weise kreativ zu werden, zum Beispiel backe und verziere ich total gerne Torten, male alte T-Shirts und Schuhe an und letztens habe ich eine alte Gartenfigur restauriert. Dabei kommt man auf andere Gedanken und wenn das alles nicht hilft, dann brainstorme ich mit meiner Mama über die Projekte, denn es schadet nicht sich eine unbeteiligte Sichtweise dazu zu holen.

Analog oder Digital?

Je nach Laune mal das Eine, mal das Andere! So gibt es Tage, an denen ich mir gerne die Finger mit Acrylfarbe schmutzig mache, aber auch andere, an denen ich mein Grafiktablett nicht missen möchte. Aber am Liebsten mag ich die Mischung aus den haptischen Strukturen des Analogen und den cleanen Linien beim digitalen Arbeiten.

Hast du ein Lieblingsfach an der KW/ gehabt?

Eins meiner Lieblingsfächer war manuelle Drucktechnik im 3. Semester bei Peter Hinrichs. Es hat mir total Spaß gemacht, die verschiedenen Drucktechniken kennenzulernen und einfach mal wieder kreativ Dinge ausprobieren zu können. Vor allem beim Materialdruck gibt es nichts, was man nicht in Farbe tauchen und auf Papier bringen kann! Auch für spätere Semester war das Erlernte total praktisch und so flossen immer mal wieder Strukturen und Drucke, aus dem Unterricht bei Peter, in andere Projekte mit ein.

Weißt du schon wo es nach der KW für dich hingehen soll?

Nach dem Studium soll es erstmal ins Praktikum gehen und dann am liebsten in eine 360° Agentur.

Autor: Alex und Rico

Alex und Rico

Hier ist bald ein Text in dem Ihr mehr über uns erfahren könnt.

Kommentare