Name: Sandra Betten
Alter: 21
Semester: 5
Lieblingsfach: Illustration, Produktdesign, Fotografie
Digital oder analog: Eine Kombination aus Beidem

 

Auf welches Fach hast Du Dich zum Beginn des Studiums am meisten gefreut?

Illustration.

Was machst Du, wenn Du gerade nicht kreativ bist?

Zum Abschalten trinke ich gerne ein Tässchen Tee und lese Romane, Thriller, aber auch Mangas. Ach ja, als großer Nintendo Fan spiele ich natürlich ebenfalls auch gerne die guten Klassiker wie Mario Kart und Dragon Quest.

Welche Fächer haben Dich bisher im Studium auf Höchstleistung gebracht?

Film und Fotografie. Zu Beginn war die Kamera nicht mein allerbester Freund und ich konnte nicht sehr gut mit ihr umgehen. Nach vielem Üben machte es aber schließlich immer mehr Spaß und mittlerweile finde ich wirklich Gefallen am Fotos machen und Videos drehen.

Hat sich auf Grund des Studiums etwas in Deinem alltäglichen Leben verändert?

Na klar. Zum Einen beschäftigt man sich auch außerhalb der Schulzeit mit den schulischen Projekten und außerdem habe ich nicht nur noch mehr Kunst für mich gemacht, sondern auch neue Techniken geübt, die ich zum Beispiel in Malerei oder Illustration kennengelernt habe.

Weißt Du schon, in welche Richtung es nach dem Studium für
Dich gehen wird?

Ich würde gerne im illustrativen Bereich arbeiten und am liebsten schöne Designs für Kinder entwerfen. Ob für Bücher, Kleidung oder Ähnliches, Hauptsache etwas für die Kleinen 🙂 Da geht mir das Herz auf und es macht mir am meisten Spaß.

Dein Stil in drei Worten?

Niedlich, liebevoll, präzise

Was hast Du in Deiner Zeit mitnehmen können und was würdest Du Studis, die noch am Anfang stehen, gerne mit auf den Weg geben?

Habt keine Angst davor, etwas nicht schaffen zu können. Verliert nicht den Mut und gebt nicht auf, auch wenn etwas zuerst unmöglich erscheint und es auch nach vielen Versuchen nicht so klappt, wie man sich es vorgestellt hatte. Das war zu Beginn meine größte Sorge. Fangt einfach an, denkt nicht zu viel darüber nach und lasst eurer Kreativität freien Lauf!