Achtung: Ab dem 01.03.2018 ist die Kunstschule Wandsbek in Hamburg Aufgrund einer technischen Störung vorübergehend nur unter: 040 69 79 84 71 erreichbar.

Marlee Schlizio ist Studierende des Monats Dezember in Bremen

Veröffentlicht am: 26 Dezember 2017

 

Wie heißt unsere Studentin des Monats Dezember? Erzähl uns etwas von dir.

Ich heiße Marlee Schlizio, bin 24 Jahre alt und geboren in dem wunderschönen Oldenburg. Derzeit studiere ich im 5. Semester an der Kunstschule Wandsbek in Bremen.

I am who I am – Kurz beschrieben: Kind Nr. 3, Pferdemädchen, überzeugter Muggel.

 

Wenn du ein Tier wärst, welches wäre es und warum?

Tatsächlich weiß ich das nicht. Ich habe deshalb einen Online-Test gemacht und mir wurde gesagt, mein Ergebnis ist nicht eindeutig.

Hier ein Auszug: Zu 31 % sind Sie: Du bist ein Vogel (also denk jetzt nicht, dass du einen hast ;))“ – Ich glaube das sagt alles…

 

Wie würdest du deinen Stil beschreiben? Wie sehr hat er sich während des Studiums verändert?

Meinen Stil würde ich tatsächlich wechselhaft beschreiben. Ich bin sehr ordentlich und penibel, aber dennoch abstrakt und wild. Ich liebe es Neues auszuprobieren und zu experimentieren. Im Studium hat sich mein Stil garnicht so viel verändert, er hat sich eher entwickelt. Ich kann von mir noch nicht behaupten das ich DEN Stil also MEINEN Stil gefunden habe, aber ich bin auf einem guten Weg und das Studium hilft mir dabei.

 

Hast du ein Lieblingsfach?

Wenn ich eines aussuchen müsste, wäre es tatsächlich eher etwas analoges oder produktives wie z.B. Kunstgeschichte im 1. Semester oder Produktdesign I im 4. Semester. Hierbei konnte ich meine Kreative Ader sowohl zeichnerisch/malerisch als auch handwerklich ausleben.

Allerdings finde ich im jetzigen 5. Semester Webdesign auch sehr interessant. Hierbei meinen Gedanken eine Form zu geben, nur mit Hilfe von Codes, stellt mich da doch manches Mal vor eine Herausforderung.

Im Großen und Ganzen kann ich für mich sagen, dass ich jedes Fach auf seine Art mag. Für mich steht der Lernfaktor vor dem Gefällt-mir-Faktor (obwohl es einem natürlich leichter von der Hand geht, wenn man das Thema auch interessant findet).

 

Was wünschst du dir für deine Zukunft?

Ich wünsche mir für meine Zukunft erstmal natürlich – Glück, Gesundheit, Familie, einen Traumjob und demnach ein erfülltes Leben. Aber in erster Linie möchte ich endlich den Brief nach Hogwarts bekommen!

 

Wieso die Kunstschule Wandsbek? Wie bist du auf uns gekommen?

Ehrlich gesagt, wusste ich schon als kleines Kind, dass ich kreativ Arbeiten möchte. Ich wollte immer meinen Ideen Form geben, aber auch mit Menschen zusammen arbeiten.

Ich bin auf die Kunstschule Wandsbek gekommen, in dem ich schlicht weg gegoogelt habe. Ich wusste nach meiner Ausbildung zur Fotomedienfachfrau, dass ich nicht gleich ins Berufsleben eintauchen möchte. Ich wollte meine Fähigkeiten noch ausbauen/erweitern und habe mich an meinen Laptop gesetzt und nach allem möglichen gesucht – bis ich dann auf die Seite der Kunstschule Wandsbek gekommen bin und direkt begeistert war. Wie der Zufall es wollte, war dann auch gleich zwei Wochen später Tag er offenen Tür in Bremen.

Ja und nun bin glücklich mich für dieses Studium entschlossen zu haben.

 


Schlagwörter: , , , , ,

Autor: Anna und Sofia

Kommentare