★ Anna – Studentin des Monats März 2020, Campus Hamburg

Veröffentlicht am: 2 März 2020

“You’re somebody’s reason to smile”

 


Anna-Lena Peters, 22 Jahre, Hamburg, 6. Semester im Interview.


Hey Anna,

Gratulation – Ruhm & Ehre, du bist die Studentin des Monats März 2020, Campus Hamburg. Erzähl mal …


Warm up: Was magst du lieber …


Kaffee oder Tee?
Kaffee


Hund oder Katze?
Hunde


Meer oder Berge?
Meer


Couch oder Club?
Couch


Chips oder Schokolade?
Schokolade


Pizza oder Pasta?
Pasta


Wein, Bier, Cocktail oder Smoothie?
Cocktails


Sneaker, Slipper oder Stiefel?
Sneaker


Dein Look/Style/Fashion: sporty oder classic …
Mal so, mal so.


Wo kommst du her?
Ich komme ursprünglich aus dem schönen Schleswig-Holstein, aber wohne jetzt seit gut zwei Jahren in Hamburg.

 

Musik, was hörst du so?
Ich habe fast immer meine Kopfhörer in den Ohren und nebenbei Musik am laufen. Bis auf Lo-Fi mag ich eigentlich alles hören, aber meine favorisierte Musikrichtung ändert sich definitiv fast täglich. Manchmal höre ich den ganzen Tag Kraftklub, den anderen Tag bevorzuge ich etwas wie TwoFeet oder Allday, kommt ganz auf meine Laune und meinen Workflow drauf an.

 

Ein Ereignis das dein Leben geprägt hat?
Wenn ich mich an die letzten 2,5 Jahre zurückerinnere, war die Arbeit an dem Erinnerungsprojekt zusammen mit Oliver Hahn und Melanie Wendt in Hamburg etwas ganz besonderes für mich. Das Erinnerungsprojekt sollte ein Zeichen setzen und unter dem Motto Grindel leuchtet an die ermordeten Juden vom 09. November 1938 der Reichsprogromnacht erinnern. Es entstand das Vorhaben, durch die Installation von fotografierten Gegenständen und Bauteilen, zusammen mit Texten und historischen Informationen, die Umrisse und das Aussehen der damals zerstörten Bornplatz-Synagoge zu rekonstruieren. Dem Thema entsprechend, nur gemeinsam geht erinnern, begegnen und respektieren, sollten alle offenen Fragen geklärt werden. Es entstanden das App-Logo, das Layout für einen Flyer und die Dokumentation des Projektes durch eine Broschüre. Die Auseinandersetzung mit diesem sehr emotionalen und erschreckend aktuellem Thema machte die Zusammenarbeit mit den Schülern der Joseph-Carlebach-Schule und vor allem mit Elisabeth Friedler zu etwas ganz Besonderem für mich.


Ein Mensch/Persönlichkeit, die dir wichtig ist?
Eine einzelne Person will und kann ich an dieser Stelle nicht hervorheben, aber meine Freunde stehen definitiv mit an erster Stelle bei mir. Ich freue mich jedes Wochenende meine Zeit mit ihnen zu verbringen und weiß, dass auch wenn ich die ganze Woche nicht da bin, ich mich immer auf sie verlassen kann und sie mich in jeder Situation unterstützen.

 

Dein Lieblingsort. Wo tankst du Energie für dich auf?
Unter der Woche bin ich ein kleiner Workaholic und kenne meistens keine Pause. Am Ende des Tages muss ich mich oftmals dazu zwingen, mein Macbook wegzulegen um nicht die Nacht durchzuarbeiten. Am Wochenende findet dann mein Kontrastprogramm statt. Ich fahre eigentlich jedes Wochenende zu meinen Eltern in die Heimat. Dort genieße ich meine freie Zeit und tanke meine Energie bei meinen Pferden und Freunden für die kommende Woche auf.

 


Bist du eher eine Eule oder Lerche? Morgen oder Abendmensch? Und warum?
Unter der Woche bin ich definitiv eine Eule, denn meistens komme ich gegen Abend in einen sehr guten Workflow und lasse mich dann nur selten stoppen. Am Wochenende stehe ich gerne früh auf, erledige alles wichtige am Morgen um möglichst viel von meinem Tag beziehungsweise Wochenende zu haben.


Dein Lieblingsgegenstand. Gibt es einen Sache, die du sehr liebst?
Ich glaube meine Kamera ist mit einer meiner Lieblingsgegenstände. Ich liebe es, Momente und Augenblicke festzuhalten, um mich zu einem späteren Zeitpunkt daran zu erinnern.

 

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ich hoffe auf dieser Insel scheint die Sonne und es ist ordentlich warm, denn ich liebe die Wärme und könnte Stunden über Stunden in der Sonne liegen und einfach mal nichts machen. So ein Gemütszustand gibt es allerdings nur selten bei mir, weil ich meistens Hummeln im Hintern habe und keine 2 Stunden mal nicht nichts machen kann.

 

Du darfst dir ein Auto deiner Wahl anschaffen. No Limit. Welches?
Obwohl ich sonst eher zurückhaltend und bescheiden bin, bin ich ein großer Fan von Autos. Mein absoluter Traumwagen wäre demnach ein Jeep Wrangler. Er verkörpert für mich den Drang nach Freiheit und stetig wachsender Abenteuerlust, aber bleibt dabei seiner Linie treu.

 

Du bist zu Hause, machst dein Smartphone an und checkst deinen Newsstream. Welches ist dein Lieblingskanal? Und warum?
Einen Lieblingskanal habe ich tatsächlich nicht, mir gefällt alles was mich auf eine bestimmte Art und Weise inspiriert. Wenn ich jetzt einen Kanal hervorheben müsste, wäre es wohl truefruitssmoothies. Auch wenn ihre Werbung oft kritisiert wird, mag ich ihre lockere, provokante und lustige Art zu texten. Sie bezeichnen sich selbst als kleinen, aber feinen Saftladen und überzeugen durch doppeldeutige und provokante Werbung.

 

Job-Speeddate und jemand fragt dich, was sind deine 3 Stärken.Was machst dich aus?
1. ehrlich
2. belastbar
3. teamfähig

 

Vorstellungsgespräch für ein Praktikum oder Studentenjob bzw. neue erste Stelle als Kommunikationsdesigner/in. Frage: Welche Werbung, Spot, Anzeige, Design findest du aktuell gerade gut und warum?
Eine meiner absoluten Lieblingskampagnen ist OneWarmWinter von DOJO. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass einen Tag lang Obdachlose und Bedürftige die Instagram-Accounts von Prominenten, wie Materia, Joko Winterscheidt und Co übernahmen und somit einen Einblick in ihren umglamourösen Alltag gewährten. Die Reichweite der #bringsocialbacktomedia Kampagne wurde genutzt, um eine junge Zielgruppe auf das allgegenwärtige Problem der Obdachlosigkeit aufmerksam zu machen und viele Nach- und Geldspenden zu sammeln. Diese Kampagne nutzt die immer größer werdende Macht der sozialen Medien und die wachsende Reichweite einzelner Personen um auf ein wichtiges Thema, wie die Obdachlosigkeit aufmerksam zu machen, was sie für mich zu einem vollen Erfolg macht.

 

Hast du eine Lieblingsklamotte, die für dich Kult ist? Welche?
Mich erkennt man schnell an meinen weißen Sneakern und der Uhr am rechten Handgelenk. Ohne meine Uhr mag ich das Haus nicht verlassen. Ich kann es nicht leiden, auf mein Handy zu schauen, um zu erfahren wie spät es gerade ist. Außerdem liebe ich Jacken, Mäntel und Blazer. Da mein Kleidungsstil relativ zurückhaltend ist, darf die Jacke dann auch gerne mal gelb, grün oder kariert sein.

 

Jeder Kreative hat einen Lieblingsstift. Deiner ist …
Die perfekte Frage für mich. Jeder kennt doch sicherlich diese tollen Stifte von Stabilo, welche so schön über das Papier gleiten. Ich bin ein großer Fan von handschriftlichen Skizzen, Scribbels und Notizen. Wenn ich mit einem neuen Projekt beginne, fertige ich erste Notizen immer handschriftlich an. Sobald ich meine Gedanken auf dem Papier geordnet habe, kann die Arbeit am Macbook fortgesetzt werden.

 

Deine Mutter fragt: Kind, wenn du kommst, koche ich dein Lieblingsgericht/Essen! Das ist …
Ich freue mich eigentlich über alles was meine Mama kocht. Meistens gibt es aber leckere Hausmannskost von Rouladen mit Semmelklößen und Rotkohl zu Steckrübenmus, Lasagne oder einfach Bratkartoffeln mit Rührei. Was Essen angeht, bin ich mehr als einfach glücklich zu machen und völlig unkompliziert.

 

Dein Traumreiseziel ist:
Wenn ich könnte, würde ich gerne die ganze Welt sehen und erkunden. Letzten Sommer war ich in Amerika und habe Florida unsicher gemacht von Jacksonville über Miami nach Key West. Außerdem habe ich mir einen Tag Savannah in Georgia angesehen, wo es mir mit Abstand am besten gefallen hat. Mein nächstes Reiseziel wäre demnach etwas näher. Ich würde mich gerne mal von der Atmosphäre in Santorini/Griechenland, oder aber den Polarlichtern in Island begeistern lassen.

 

Hast du ein persönliches Lebensmotto, Credo, Lieblingszitat?
Mein persönliches Lebensmotto ist: “You’re somebody’s reason to smile”. Ich bin jemand der nur selten schlechte Laune hat, aber für den Fall dass ich meine gute Laune mal zu Hause vergessen habe, steht auf meinem Arm just smile. Ich bin der Meinung man darf nicht alles immer so eng sehen, sondern sollte mit einem Lächeln im Gesicht durch die Welt gehen. Ein positives und glückliches Mindset kann so viel bewirken.

 

Wo siehst du dich in 3-5 Jahren, persönlich und im Job?
In ein paar Jahren möchte ich gerne in einer Werbeagentur arbeiten. Dabei bin ich selbst gespannt, wo es mich hin verschlägt. Mein Herz schlägt im Norden von Schleswig-Holstein, aber ich bin auch nicht abgeneigt meine Zeit in Hamburg für die passende Agentur noch etwas zu verlängern.

 

Welchen Tipp würdest du Neustudenten mit auf ihren kreativen Weg geben?
Ihr habt euch für dieses Studium entschieden, weil ihr kreativ seid. Also nutzt die Zeit an der KW, hier könnt ihr euch so richtig ausleben und das machen wofür ihr brennt. Euch wird definitiv nicht jedes der 39 Seminare gefallen, aber fokussiert euch auf eure Interessen und macht nicht nur das Nötigste. Die Zeit geht schneller vorbei als ihr denkt. Also habt immer eurer Portfolio im Hinterkopf. Es wird am Ende der Reise euer Herzstück des Studiums werden.

 

Wie geht deine Reise jetzt weiter… deine aktuellen Ziele?
Das sechste Semester neigt sich nun dem Ende zu und ab April starte ich mit meiner Abschlussarbeit und somit auch dem 7ten und letzten Semester an der KW. Ich bin mehr als glücklich, dass mein Thema im Bereich Editorial-Design bereits abgesegnet wurde und ich mich bald völlig darauf fokussieren kann. Bei meiner Abschlussarbeit bin ich sehr engagiert, das für mich beste Resultat aus der Arbeit zu holen und gespannt in wie weit mich das an meine eigenen Grenzen bringen wird.

 

Danke Anna und dir weiter viel Erfolg!

★ Signore Gallus, Redaktion.
“Lass mal werden, wer wir sein wollen.” Julia Engelmann

 

Anna´s Portfolio:

        
***
***

PS: Folge uns gerne auf Facebook & Instagram:

 

Instagram:
@kunstschule
https://www.instagram.com/kunstschule

 

Facebook:
@kunstschule
https://www.facebook.com/kunstschule

 

★ Unsere Hashtags: #DesignerWerden #KunstschuleWandsbek

… mit diesen findest du uns auf jeder online Plattform, Kanal etc.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Schlagwörter: , , , ,

Autor: Oliver Hahn

Avatar

★ SIGNORE GALLUS / Oliver Hahn: COUNCELOR & CREATOR   ·   »Let‘s do what we love and do a lot of it!«   ·   Hallo, ich schreibe und mache die Content Creation/Redaktion für die KW in Hamburg und bin dort Dozent.   ·   ♛  Mein Talent: Serendipity – die Kunst das Besondere zu erschaffen ...    Mehr hier: www.soulconsulting.de    ·   Instagram:   @signoregallus     ·    #VomBestenDasRichtige   #Soulconsulting    #SignoreGallus

Kommentare