Kunstschule Wandsbek die Akademie um Kommunikationsdesign zu studieren in Hamburg und Bremen

Ein Produkt erfinden – um die Zielgruppe werben

Kommunikationsvermögen, gesunder Menschenverstand, Ideenreichtum, Abstraktionsvermögen, Neugierde und Humor: Das sind die Grundvoraussetzungen, die gute Werbung entstehen lassen.

Wie gehen wir vor? Nachdem alle Fakten über das erfundene Produkt und die anzusprechende Zielgruppe definiert wurden, kommt es besonders auf die kommunikative Idee an. Dabei lassen wir uns von intensiver Recherche und freiem Ideen-Ping-Pong beflügeln – der innere Kritiker wird zunächst ausgeschaltet und viele Ideen werden skizziert – textlich und bildlich. Die Ideenrohlinge werden danach an die Realität herangeführt und skeptisch betrachtet: „Was wollten wir unserer Zielgruppe sagen?“ und „Kann sie uns überhaupt verstehen?“

In Gruppen von bis zu drei Studenten entstehen Schritt für Schritt Plakate oder Anzeigenkampagnen. Nebenbei finden wichtige Begriffe und Werkzeuge der klassischen Werbung ihren Weg in den Kurs: „Keyvisual“ und „Claim“ müssen zusammenspielen, die „Tonality“ sollte zur Zielgruppe passen und Markt- und Marketingmöglichkeiten strategisch geplant werden. Bei der Umsetzung geht es darum, das Konzept zu visualisieren. Nach der Abschlusspräsentation werden die Ergebnisse diskutiert wie bei der Marktforschung. Kritikfähigkeit und Reflexionsvermögen werden so auf die Probe gestellt.

Dozent:

Alexander Ertle – Hamburg
Friedrich Melcher – Bremen