Typoet – Eine typografische Entdeckungsreise!

Veröffentlicht am: 2 Dezember 2014

Als Abschlussdokumentation des dritten Semesters des Faches Typografie bei Gerd Jegelka, gestalteten die Studenten das typografische Buch; „Typoet – Magazin für Literatur und Typografie“. Die Buchserie, wie es schon dem Titel zu entnehmen ist, setzt sich mit dem Thema Typografie und Literatur auseinander. Die Studenten legten dabei ihren Schwerpunkt auf den kreativen Umgang mit Texten.

Die Gestaltung mit typografischen Texten ist nie neutral, man kann durch geschicktes arrangieren Aussagen verstärken, abschwächen oder sogar ins Gegenteil verkehren. Die Aufgabenstellung zu „Typoet“ arbeitete mit genau diesem Grundgedanken und kombiniert ihn mit einer typografischen Interpretation von literarischen Texten. Dabei war die Auswahl der Textvorlage, wie auch die typografische Ausarbeitung jedem Studenten selbst überlassen. Zudem gab es allgemein nur wenige Vorgaben.
Auf den jeweiligen gewählten Inhalt abgestimmt, hat jede Ausgabe ihre ganz persönliche gestalterische Grundlinie. Natürlich konnten die Studenten ihre typografischen Ansätze immer mit Kalligrafie, Illustration und/oder Fotografie unterstützen. Das Resultat ist ein Sammelband, welcher eine Vielzahl beeindruckender und individuell gestalteter Bücher beinhaltet, der die Bandbreite kreativen Umgangs mit Schriften verdeutlicht.

Für einen Einblick in diese außergewöhnlichen Typografiearbeiten könnt ihr über folgenden Link einen Eindruck des Buches bekommen.

Typoet – Magazin für Literatur und Typografie

Das Magazin Typoet ist an der Kunstschule Wandsbek Bremen für 5€ erhältlich.

Und nun viel spaß auf dieser typografischen Entdeckungsreise!


Schlagwörter: , , , , , , , ,

Autor: Frank Dermitzel

Ich leite die Kunstschule Wandsbek. Wir bilden Grafik Design und Komunikationsdesigner aus. Bei uns kann man Design Studieren.

Kommentare