kreatives Studium mit Zukunft

Veröffentlicht am: 16 April 2014

kreatives Studium mit Zukunft

Mit Kunst ist kein Geld zu verdienen, das Image des armen Künstlers ist in unseren Köpfen. Viele raten jungen Menschen deswegen, von einem kreativen Studiengang ab, wenn diese sich für ein kreatives Studium interssieren.

Was sollte ich studieren, wenn ich kreativ bin und davon Leben möchte?

Hat ein kreatives Studium Zukunft?

Neue Ideen und deren Umsetzung waren immer der Antrieb der Menschheit. Warum steht die Frage ob es sich um eine „Brotlose Kunst“ handelt im Raum? Werden die kreativen nicht entlohnt? Kennen sie ihren Marktwert nicht?

„Wir brauchen in Zukunft mehr Kreative“

Wer Kreativ ist oder künstlerisch veranlagt, hat Stärken und Talente die nicht jeder andere hat. Damit er darauf seine Zukunft aufbauen kann muss er aber noch mehr können: Er muss nicht nur lernen diese Talente weiter zu verfeinern und sich besser selbst zu präsentieren, auch Kaufmännische Grundlagen sollten dem Kreativen beigebracht werden.

Genau das tun wir an der Kunstschule Wandsbek, wir vermitteln in Kreativitätstrainings erprobte Methoden auf neue Ideen zu kommen, wir Unterrichten das Selbstmarketing, in Gastvorträgen zeigen erfolgreiche Kreative aus der Branche, wie sie es geschafft haben und wir vermitteln die Handwerklichen Grundlagen.

 

Berufliche Möglichkeiten nach einem kreativen Studium

Nach einem Studium wählen die Studierenden die unterschiedlichsten Einstiege in die Berufswelt. Wir haben die folgenden Tendenzen festgestellt.

  • Berufskreative welche in Werbeagenturen oder Kreativagenturen arbeiten, sind festangestellt und bekommen ein regelmäßiges Gehalt. Sie haben also eine Arbeit die eine gewisse Sicherheit mit sich bringt.
  • Unsere erfolgreiche Absolventen können auch ihren Master an einer unserer Partneruniversitäten erlangen.
  • Einige unserer Abgänger haben sich nach ihrem Studium selbständig gemacht, und leiten ihre eigene (Kreativ)Agentur.
  • Auch als Angestellte von großen Unternehmen arbeiten unsere Ehemaligen.

„In ständiger Bewegung die Zukunft ist“

– Joda (Starwars)

Die Zukunft verändert sich. Seid Joda wissen wir, das es schwer ist sie vorher sagen zu können. Wir wissen nicht was genau passiert und was in der Berufslandschaft gesucht wird. Deswegen ist die beste Vorbereitung unserer Meinung nach, wenn man eine fundierte Ausbildung hat, welche nicht nur auf einen „Ast“ setzt. Wir glauben an die Generaltische Ausbildung.

Die Dozenten vermitteln deswegen Inhalte aus ihrem Alltag, Kundenaufträge bringen Realität ins Spiel, und Gastvorträge eröffnen den Blick über den Tellerrand.

Der Lerhplan wird jedes Semester aktualisiert, neue Fächer und Dozenten können, anders als bei anderen Instituten, sehr schnell eingebaut werden. Der Vorteil einer Privaten Akademie.

Diese Gründe haben die Kunstschule Wandsbek zu der Akademie für Kommunikationsdesigner gemacht.

Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen sie unseren nächsten Tag der offenen Tür, oder lassen sie sich unsere Unterlagen kostenlos zuschicken.

Wenn Sie noch mehr Fragen zum Studium haben und wir diese nicht auf unseren Websiten beantworten können, wenden sie sich gerne an uns. Unter dem Menüpunkt „Kontakt“ finden sie einen passenden Ansprechpartner für Sie.


Schlagwörter: , , , , ,

Autor: Kunstschule Wandsbek

Die Kunstschule Wandsbek in Hamburg und Bremen ermöglicht es Kommunikationsdesign zu studieren.

Kommentare