Theo Haustein „Boost Your Creativity“

Veröffentlicht am: 22 Oktober 2018

Am Mittwoch den 17. Oktober 2018 durften wir im Rahmen unserer S.T.U.D.E.N.T.E.N.F.U.T.T.E.R– Gastvortragsreihe Theo Haustein von der Hamburg Kreativ Gesellschaft bei uns als Gast willkommen heißen.
Theo selbst hat Kulturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre in Lüneburg studiert und hat seinen Master in Kultur- und Medienmanagement in Hamburg absolviert. Nebenbei arbeitet er für die Hamburg Kreativ Gesellschaft und kreiert Projekte im Bereich der „Cross Innovation“.
Die Kreativgesellschaft hat sich zur Aufgabe gemacht, vor allem dem kreativen Nachwuchs die Möglichkeit zu geben, sich zu informieren, weiterzubilden und Zugang zu finanziellen Mitteln und Räumlichkeiten zu finden. In der Kreativwirtschaftsbranche arbeiten momentan Hamburgweit ca. 87.000 Menschen in 11 Teilbereichen wobei Werbung, Presse und Design mit 17%, 15% und 14% die größten Anteile in Anspruch nehmen.
Gleichzeitig ist die Hamburg Kreativ Gesellschaft aktiv im Bereich der Innovationen. Hierbei vor allem mit dem Thema Cross Innovation. Dieses beschreibt die Zusammenführung von Start-Ups und Unternehmen aus dem Bereich der Kreativwirtschaft und jeglichen Wirtschaftsbranchen über diverse Veranstaltungsformate, um so Perspektivwechsel anzustoßen, neue Denkanstöße zu vermitteln und darüber Innovationen aktiv zu fördern.

Ausserdem veranstaltet die Hamburg Kreativ Gesellschaft unzählige Veranstaltungen und Workshops, die für Studierende sogar größtenteils kostenfrei sind. Einige dieser interessanten Weiterbildungsmöglichkeiten stellen wir euch hier vor.

Butter bei die Fische – Eine beliebte Veranstaltungsreihe auf der du dich generell über den Berufseinstieg und die Selbstständigkeit im kreativen Bereich informieren kannst.

Sommerakademie – In den Sommermonaten setzt du dich mit anderen jungen Kreativen zusammen und arbeitest intensiv an einem Realprojekt bzw. Kundenauftrag. Die Plätze sind sehr beliebt, deßhalb solltest du dich bei Interesse rechtzeitig um einen Platz bewerben.

Stippvisiten – Dir wird ein Besuch bei potentiellen Arbeitgebern ermöglicht. Dabei werden nicht nur die Räumlichkeiten besichtigt, sondern dir wird gleich auch die Möglichkeit gegeben Kontakte vor Ort zu knüpfen.

Portfolioberatung – Was soll in meine Mappe? Wo und wie bewerbe ich mich? Worauf sollte ich unbedingt achten? In der Portfolioberatung werden dir alle Fragen rund um deine Mappe und deine Bewerbung beantwortet.

Cyber Law Clinic – Weißt du was rechtlich gesehen im Internet erlaubt und was verboten ist? Hier wird dir die Möglichkeit gegeben dich ausreichend zu informieren, um auf der sicheren Seite zu sein.

Kostenfreie Beratung – Die Beratung ist ein umfangreiches Informationspaket für dich als (zukünftigen) Selbstständigen und bietet ausserdem den Austausch mit anderen Kreativen an.

Workshops – Ein Blick auf die Website lohnt sich hier definitiv. Du hast eine große Auswahl an Workshops zu unterschiedlichsten Themen für geringes Geld.

Nebenbei hat die Hamburg Kreativ Gesellschaft eine bandbreite an Räumlichkeiten, die für die verschiedensten Anlässe genutzt werden können. Von Freiflächen bis hin zu Mieträumen für StartUps/ Projekte ist hier alles dabei. Bereits seit 2010 leistet die Kreativgesellschaft eine super Arbeit um Hamburgs Kreativwirtschaft weiter zu fördern, auszubauen und immer wieder neu zu inspirieren. Wir danken Theo für den informativen und spannenden Vortrag und können euch allen nur ans Herz legen, sich auf der Website zu informieren und Kontakt aufzunehmen!

 


Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Autor: Alex und Rico

Alex und Rico

Moin, wir sinds, die PR-Jungs der Kunstschule Wandsbek Hamburg. Wir studieren beide zur Zeit an der KW im zweiten beziehungsweise dritten Semester und dürfen euch nebenbei noch ein bisschen auf dem laufenden halten, in Bild und Sprache, was gerade so bei uns an der KW passiert. Alex ist schon seit längerem Hobbyfotograf und seit geraumer Zeit nun auch so fast richtig Profimäßig unterwegs. Und Rico, nun ja, Rico schreibt halt ein bisschen was zu den Aufnahmen. Auch schon so fast halbwegs Profimäßig..

Kommentare