Komm als Talent – geh als Kommunikationsdesigner:in

Mit Talent, Kreativität und einem Sinn für Ästhetik fängst du bei uns an – während deines Studiums lernst du dann, wie du deine Ideen entwickeln und dein Talent zu einem Diamanten schleifen kannst.
Wir zeigen dir, wie du visuelle Botschaften vermittelst, wie du Projekte planst und wie du dich überzeugend vor Kunden präsentierst. Du erhältst eine umfassende und breit gefächerte Ausbildung, die dich handwerklich zum Meister in analogen und digitalen Techniken macht. Was du außerdem mitbringen solltest, sind Leidenschaft zum Experimentieren, Neugier und Eigeninitiative. Hier stellen wir dir alles Wichtige rund um dein Studium an der kw vor:

 

Dein Studienablauf

Dein Studium an der kw ist in zwei Blöcke aufgeteilt:

1

Das Grundstudium

Wie der Name vermuten lässt, geht es im Grundstudium darum, deine Grundkenntnisse aufzubauen.
Hier lernst du Gestaltungs- und Layout-grundlagen und erhältst eine Einführung in verschiedene Zeichentechniken. Des Weiteren gibt es Fächer wie zum Beispiel Illustration, künstlerische Lehre, Desktop-Publishing und Typografie. Die Lehrinhalte sind dabei Baustein für Baustein perfekt auf deine kreative Entwicklung abgestimmt. Während des Grundstudiums findet dein Unterricht nachmittags statt. Für alle Langschläfer hat das den Vorteil, dass sie nicht ganz so früh aus den Federn müssen. Grundsätzlich bietet dir der Nachmittagsunterricht aber die Möglichkeit, dass du den Vormittag effektiv für dich nutzen kannst: zur Vorbereitung auf deine Seminare, für die Umsetzung eigener Projekte oder auch für einen Nebenjob.

Die Zwischenprüfung

Mit der Zwischenprüfung schließt du dein Grundstudium ab. Im dritten Semester bereitest du dich auf die Prüfung vor und musst deine Arbeiten vor einem Prüfungsgremium präsentieren. Dieses Format ist eine gute Vorbereitung auf deine erste Kundenpräsentation.

2

Das Hauptstudium

Im Hauptstudium geht es darum, das bisher Gelernte weiter auszubauen und zu vertiefen. Außerdem kommen neue Fächer wie Fotografie, Multimedia, Editorial und Artdirection dazu.
Da du die Basics des Kommunikationsdesigns bereits beherrschst und zunehmend weiter ausbaust, werden deine Projekte umfangreicher und anspruchsvoller. So musst du hier zum Beispiel eine große Kampagne planen. Das Hauptstudium bietet dir neben einer Vertiefung deines bereits vorhandenen Wissens auch die Möglichkeit der Spezialisierung und der beruflichen Orientierung.
Deine Dozent:innen stehen dir natürlich weiterhin unterstützend zur Seite – umso mehr, wenn es in deinem siebten und letzten Semester auf die Abschlussprüfung zu geht. Hier planst du ein eigenständiges Projekt, das du dann auch selbstständig umsetzt. Ganz allein bist du dabei aber nicht: Bei wöchentlichen Terminen kannst du dich mit deinen Dozent:innen abstimmen und dir Feedback einholen..

Die Abschlussprüfung

Vor einer Prüfungskommission stellst du dein selbsterarbeitetes Projekt vor und zeigst damit, dass du das Zeug zum Kommunikationsdesigner hast..

 
 

Deine Studieninhalte

Nachdem du jetzt weißt, wie dein Studium aufgebaut ist, wird es Zeit, sich anzuschauen, womit du dich in sieben Semestern beschäftigst:

An der Kunstschule Wandsbek bieten wir dir eine umfassende Ausbildung mit über 40 Fächern. Hier stellen wir dir die verschiedenen Bereiche vor:

  • Visuelle Kommunikation
  • Layoutgrundlagen
  • Medien-Computer-Basics
  • Experimentelles Design
  • Farbe & Form
  • Kalligrafie
  • Illustration 1
  • Character Design/Digitale Illustration
  • Digitale Mediengestaltung 1
  • PS Experimented & Expanded
  • Illustration 2
  • Typografie 1
  • Aktzeichnen
  • Manuelle Drucktechniken
  • Typografie 2
  • Film 1 – Bewegtbild
  • Digitale Mediengestaltung 2
  • Konzeption & Text
  • Fotografie 1
  • Corporate Design
  • Produktdesign
  • Werbung 1
  • Kommunikationsdesign
  • Film 2 – Bewegtbild
  • Motiondesign / After Effects
  • Screendesign
  • Werbung 2
  • Web Development
  • Kampagnen Strategie
  • Social Marketing
  • Fotografie 2
  • Editorial Design
  • Digitales Marketing
  • Art Direction
  • Cinema 4D
  • Selfmarketing
  • 3D Design
  • Zur Festigung deines Wissens und in Vorbereitung auf deine Abschlussprüfung besuchst du im 7. Semester ein Kolloquium. Hier triffst du dich zu Einzelgesprächen mit den dich betreuenden Dozent:innen und sprichst mit ihnen über die Ideen für deine Projektarbeit sowie den Projektfortschritt. Das Kolloquium findet regelmäßig statt, sodass du während des gesamten Semesters von der Betreuung durch unsere Expert:innen profitierst.
 

Deine Berufschancen

Als Kommunikationsdesigner:in ist die Welt voller Möglichkeiten! Dank deiner praxisnahen Ausbildung bist du bestens auf die Arbeitswelt vorbereitet – du beherrschst nicht nur dein Handwerk, sondern hast auch gelernt, dich vor Kunden zu präsentieren. Du bist breit aufgestellt und somit in vielen Bereichen einsetzbar. Gleichzeitig hattest du die Gelegenheit, dich auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren – nun ist es an dir zu entscheiden, ob du in diesem speziellen Bereich arbeiten oder erstmal generell Erfahrungen sammeln willst.

Kommunikationsdesigner:innen arbeiten in vielen unterschiedlichen Branchen und sind hier, je nach konkreter Stelle, verantwortlich für die Planung, Umsetzung und konkrete Gestaltung von Projekten und Kampagnen:

  • Kommunikationsagenturen
  • Werbeagenturen
  • Designagenturen
  • Verlage
  • Kommunikationsabteilungen in Unternehmen
  • Marketingabteilungen in Unternehmen
  • Verlage und Zeitschriften
  • Medienhäuser
  • Foto- und Filmstudios
  • Kulturelle Einrichtungen

Einige dieser Bereiche stellen wir dir hier noch näher vor:

Kommunikations- und Werbeagenturen sind regelmäßig auf der Suche nach neuen Talenten

Hier wirst du wahrscheinlich mit unterschiedlichen Kunden und an verschiedenen Projekten arbeiten – von der Gestaltung einer neuen Imagebroschüre bis hin zur groß angelegten Werbekampagne kann alles dabei sein. Manche Agenturen sind ausschließlich auf Corporate Design spezialisiert – die perfekte Möglichkeit für dich, wenn dein Herz für diesen Bereich schlägt.

 

Auch Kommunikationsabteilungen von Unternehmen können dir einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag bieten

ebenso wie klassische Medienunternehmen und kulturelle Einrichtungen. Verlage und Zeitschriften haben einen hohen Bedarf an eingängigem Design und sind daher eine gute Adresse für Kommunikationsdesigner:innen. Ein weiterer wachsender Markt sind zudem die digitalen Medien, in denen spannende Herausforderungen auf dich warten!

 

Große Druckereien, Foto- und Filmprojekte

Zahlreiche Möglichkeiten, dein gestalterisches Talent in die Praxis umzusetzen, bieten außerdem große Druckereien sowie Foto- und Filmprojekte.

 

Selbstständigkeit – werde dein eigener Chef

Ein weiterer Weg, der bei vielen Kommunikationsdesinger:innen beliebt ist, ist der Schritt in die Selbstständigkeit: Hier bist du dein eigener Chef! Eine selbstständige Tätigkeit kann sich besonders dann auszahlen, wenn du kommunikationsstark bist, ein großes Netzwerk hast und dich nicht an eine Firma oder Agentur binden willst.

 

Praktika im Designbereich

Gerade im Designbereich ist es nicht ungewöhnlich, erst einmal ein Praktikum zu machen, bevor man eine feste Stelle bekommt. Schau dich daher schon frühzeitig nach möglichen Praktika um – am besten sogar schon während deines Studiums! So gewinnst du nicht nur wertvolle Praxiserfahrung, sondern knüpfst auch Kontakte, die dir bei deinem Berufseinstieg helfen können.


Was verdienst du als Kommunikationsdesigner:in?

Du liebst Design – schön und gut, aber du möchtest auch davon leben können. Was verdient man also als Kommunikationsdesigner:in? Diese Frage kann man nicht allgemeingültig beantworten. Viele Faktoren tragen zu deinem Gehalt bei: die generelle Situation am Arbeitsmarkt – gibt es aktuell viele Leute mit ähnlichen Fähigkeiten? –, deine persönliche Arbeitserfahrung, die Stelle selbst, die Größe und das Budget der jeweiligen Firma und auch dein eigenes Verhandlungsgeschick.

Die Höhe des Gehalts kann innerhalb der Kreativbranche in unterschiedlichen Bereichen variieren. Du solltest dich daher vorher gut informieren, welche Gehaltsspanne am Markt angeboten wird. Überlege dir dann, welches Gehalt innerhalb dieser Spanne du dir wünschst und was deine Schmerzgrenze ist. Achte unbedingt auch darauf, ob es sich um eine sozialversicherungspflichtige Stelle oder eine freiberufliche Tätigkeit handelt! Wenn du selbstständig arbeitest, musst du z. B. deine Krankenversicherungs- und Rentenbeiträge selbst einzahlen, was du bei der Höhe deines Honorars berücksichtigen solltest.

Um dir eine Orientierung zu geben, welche Gehälter gezahlt werden, findest du unten ein paar Beispiele. Bitte beachte, dass sie nicht repräsentativ sind und der Betrag je nach Firma, Stelle und Bundesland unterscheiden kann.

Kommunikationsdesigner Verdienst

(Quelle: www.gehalt.de, 26.07.2021)

Obwohl das Gehalt sehr unterschiedlich ausfallen kann, wie du anhand dieser Beispiele siehst, ist die gute Nachricht, dass Kommunikationsdesigner:innen weiterhin stark nachgefragt sind. Je mehr Arbeitserfahrung du sammelst, desto höher wird dein Gehalt mit den Jahren ausfallen.

 

Ganz egal, für welchen Bereich du dich entscheidest: Du bist bestens vorbereitet für eine Karriere als Kommunikationsdesigner:in!

 

Noch Fragen? Hier sind unsere FAQ!

Extrem groß. Genau genommen 3036 m². Einen Rundgang durch unsere Räume kannst du hier machen.
Die KW stellt dir schnelle Macs inklusive Programmen zur Verfügung. Ab dem 3. Semester kann ein eigener Computer dennoch von Vorteil sein.
Die Seminarzeiten sind entweder Vormittags von 9:15 – 13:30 Uhr oder Nachmittags von 14:00 – 18:15 Uhr. Rechtzeitig zum Semesterstart erhälst Du einen Studienplan zur Übersicht und deine individuelle Planung.
Anhand von Tests, Klausuren, Referaten und Aufgaben mit einer Deadline und anschließender Bewertung kannst du deine Leistung selbst überprüfen. Das Gute ist: 35% der Aufgaben sind Theorie, 65% entstammen der Praxis.
Ja. Zum Beispiel am „Tag der offenen Tür“, der regelmäßig stattfindet, bei diversen Ausstellungsprojekten oder im Internet.
Die Ausbildung an der Kunstschule Wandsbek kommt in vielen Bereichen dem Studium an einer Fachhochschule gleich. Als Absolvent hast du nach der Ausbildung die gleichen Berufschancen wie diplomierte Kommunikations- oder Kommunikationsdesigner. Daher bezeichnen wir uns als Studierende..
Ja. Mit einer Bescheinigung der KW kannst du dir eine günstige Schülerfahrkarte kaufen. Auch Zug-Tickets bekommt du billiger.
 

    Vereinbare jetzt einen Bewerbungstermin

    Wie hast Du uns gefunden? (Pflichtfeld)

    Wo möchtest Du dich bewerben?