R.A.M.P Exhibition

Veröffentlicht am: 29 Oktober 2012

Donnerstag, 19.30, Hallerstraße Hamburg.

Es ist gerade dunkel geworden und es wird ruhiger auf den Straßen. Die meisten Menschen sind bereits aus ihrem Feierabend zu Hause eingekehrt, als im Maine Store im Grindlhof die Türen nach Ladenschluß noch weit geöffnet stehen. Weshalb?
Es wird zu entspannter Musik und einem kalten Bier noch fleissig gepinselt.
Es handelt sich um eine Gruppenausstellung an der, unter anderen auch Yannick Riemer, Studierender des 6.ten Semesters teilnimmt.

Die Begrüßung ist freudig und man wird gleich zum kühlen Blonden eingeladen.
Der Store ist neben den Klamotten, Schuhen und Mützen, die er sonst führt mit Fotografien von Skatern und Jungs auf BMX Bikes geschmückt. Eine wilde Installation schmückt die Wand des Verkaufsraums.

Gleich vor der Kasse haben sich Yannick und Timo auf einem Tisch ausgebreitet. Lacke, Farben, Pinsel und Stifte liegen auf dem Tisch aus, um den Jungs einen kreativen Workflow zu ermöglichen.
Sie pinseln, kleben, schraffieren, sprühen und skizzieren mit allem, was ihr Repertuar hergibt.

Die Räume füllen sich und die Gäste erfreuen sich bester Laune. Es wird gelacht, geplaudert und vor der Tür wird man sogar mit Rapmusik und Trommelbeats versorgt.
Die Nacht ist nicht zu kühl und die Bänke vor dem Store freuen sich großer Beliebtheit.
Bei guter Stimmung und guten Beats nimmt der Abend seinen Lauf, während ich mich in die Nacht hinaus stehle. Danke für den schönen Abend und den kreativen Input, Jungs!


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Kunstschule Wandsbek

Avatar

Die Kunstschule Wandsbek in Hamburg und Bremen ermöglicht es Kommunikationsdesign zu studieren.

Kommentare