Junges Blut geht in die V I E R (te) Runde!

Veröffentlicht am: 28 Februar 2019

Seit Herbst 2014 besteht nun schon das erfolgreiche Kooperationsprojekt zwischen dem Museum Weserburg für moderne Kunst und der Kunstschule Wandsbek Bremen. Unter der Leitung von den Dozenten Björn Behrens, Gerd Jegelka und dem Kurator Ingo Clauß haben dieses Jahr 14 Studierende ihre Ideen umgesetzt und der Öffentlichkeit präsentiert. Unterstützt wurde dieses Projekt von der Barmer, die als Sponsor diente.
Dabei bezogen sich die Teilnehmer auf die aktuelle Ausstellung des Museums. Dieses Jahr wurden Werke der Künstlerin Cindy Sherman ausgestellt. Bekannt ist sie vor allem durch ihre Fotoserien, bei denen sie sich besonders mit den Themen Identität, gesellschaftliche Rollen, Körperlichkeit und Sexualität auseinandersetzt. Innerhalb von 5 Monaten haben die Studierenden Projekte entwickelt, die Sherman‘s Thematik auf individuelle Weise wiedergeben. Beeindruckend war hierbei die Vielfältigkeit der einzelnen Arbeiten. Da in der Sammlung von Shermans Werken viele Selbstportraits zu finden sind, hätte man damit rechnen können, dass die Ergebnisse der Kunstschule ähnlich ausfallen. Doch ganz im Gegenteil- unterschiedlicher hätten die Projekte in ihrer Ausführung kaum sein können. Von Makroaufnahmen der Abschminktücher bis hin zum Objekt mit Puppen-Gliedmaßen war alles dabei.
Durch Junges Blut lernen die Studierenden die organisatorischen Abläufe einer Ausstellung kennen und arbeiten eng zusammen mit Kuratoren und Kunstwissenschaftlern. Zudem haben sie die Möglichkeit frei zu arbeiten und dies am Ende in einem Museum auszustellen. Dazu hat sich die Gruppe jeden zweiten Samstag getroffen, um alles auf die Beine stellen zu können. Denn nur durch die Werke der Einzelnen ist die Aufgabe noch nicht erfüllt. Ein weiterer großer Teil dieses Projektes waren die Gestaltungsmedien, wie zum Beispiel der umfangreiche Katalog, die Plakate, die Einladungskarten zur Vernissage, sowie die Aufmachung des Ausstellungsraumes. Außerdem konnte man auf Instagram den Weg bis zur Ausstellung mitverfolgen, unter anderem mit Videos, die dies dokumentiert haben.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 07.04.2019 in der Weserburg Bremen. Kommt gerne vorbei! Wegen Umbauarbeiten bleiben die Türen jedoch noch bis zum 29.03.2019 geschlossen. Danach könnt ihr euch die Ausstellung gerne weiterhin angucken.

Auf Instagram könnt ihr zusätzlich einen Einblick in den Kreativprozess bekommen unter @junges_blut_vier und @kwbremen

Außerdem gibt es hier weitere Informationen und Beiträge:

http://www.weserburg.de

http://wandsbekundweserburg.tumblr.com

 

 

Bei den vielen gemeinsamen Treffen wurden Ideen entwickelt, Pläne geschmiedet, Ergebnisse ausgewertet und schließlich bei der Hängung am 16.02.2019 an ihre Plätze gebracht.

Die Hängung war auch ein spannender Tag für die Studierenden, da sie entscheiden mussten, wie und wo ihre Werke aufgehangen werden und sie so auch Einblicke in die Arbeit eines Kurators bekommen haben.

Hier nochmal ein Blick hinter die Kulissen:

 

Vielen Dank an Isabel Schlüter, Clemens Högemann, Hannah Lowitz und Laura Feldt für die Fotos!


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Annika & Neela

Annika & Neela

Moin, wir sind Annika und Neela, das PR-Team für den Standort Bremen. Aktuell sind wir im 4. Semester und haben gerade die Zwischenprüfung hinter uns. Nebenbei sind wir dafür zuständig euch über alle aktuellen News und Events zu informieren, sowohl hier als auch auf Instagram und Facebook der KW Bremen.

Kommentare