Junges Blut – die dritte Generation

Veröffentlicht am: 13 Dezember 2017

Ein Text von Hannah Lowitz und Jana Westrup.

Die Kunstschule Wandsbek und das Sammlermuseum Weserburg liefern den Nährboden, auf dem sich 15 junge Kreative der Kunstschule Wandsbek Bremen austoben dürfen. Als Partner unterstützt diesmal auch die Barmer Krankenkasse Bremen.

Junges Blut gibt engagierten KW-Studenten in Bremen nun schon in der dritten Generation die Möglichkeit, unter der Leitung von Dozenten Björn Behrens und Gerd Jegelka Kunstwerke zu entwickeln und mithilfe von Kurator Ingo Clauß in der Weserburg auszustellen. Bald ist es wieder soweit!

Ziel ist es für die Studenten nicht nur, den Museumsbetrieb von innen heraus kennenzulernen, sondern auch, sich vom ziel- und kundenorientierten Designdenken zu lösen. Vorbild und Inspiration ist dabei die aktuelle Ausstellung “Proof of Life” in der Weserburg. “Lebenszeichen” ist also diesmal das Thema der Projektgruppe Junges Blut, und viele Arbeiten sind schon weit fortgeschritten. Es entstehen Werke mit Bezug auf die Selbstvermarktung in der Gesellschaft, die Vergänglichkeit des Lebens, aber auch sehr persönliche Fotodokumentationen, in verschiedensten Interpretationsansätzen wird das Leben an sich porträtiert.

Als angehende Kommunikationsdesigner ist mit der Reflexion über und mit Kunst natürlich nicht genug getan – mit Plakaten, Einladungen und Katalogen wird es leckere Designhappen für alle geben. So generieren die Studenten auf unterschiedlichen Ebenen Kommunikationskanäle und wenden damit ihre Kernkompetenz Kommunikationsdesign direkt an.

Im Blog und auch auf Facebook und Instagram gewährt die Projektgruppe mit Texten und Fotos selber einen Einblick in ihre Kreativprozesse. Am 02.03.2018 wird die Ausstellung “Lebenszeichen” eröffnet, zu sehen werden die Werke bis zum 01.04.2018 sein.

 

Weitere Infos und Inhalte gibt es hier: facebook –  instagramtumblrweserburg.de

 

Junges Blut – die dritte Generation

Junges Blut – die dritte Generation


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Anna und Sofia

Kommentare