Es werde Licht!

Veröffentlicht am: 31 Januar 2019

Das sechste Semester hat sich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema „Produktdesign“ auseinandergesetzt.

Dabei sollte am Ende entweder eine Leuchte oder eine Garderobe als Designobjekt entwickelt werden. Die Studierenden sind hierbei unterschiedlich an die Aufgabe herangegangen. Als Inspiration für das Objekt wurden beispielsweise Materialien, das eigene Umfeld oder auch die Natur genutzt. Auch Gegenstände wie eine Geige oder eine Holzgliederpuppe wurden vorm Verstauben in der Ecke gerettet und als Grundgerüst für eine Lampe genutzt. Dementsprechend sind die unterschiedlichsten Ideen und Entwürfe entwickelt worden. Doch das wohl wichtigste an der Aufgabe war das Konzept – es musste gut durchdacht und realisierbar sein. Folglich mussten die passenden Materialien und das richtige Werkzeug gefunden werden. Manche zogen einen Tischler zur Hilfe für die Roharbeiten. Beim Umsetzen der Idee merkten einige jedoch, dass die Idee im Kopf nicht der Realität entsprach. Entweder musste eine neue Idee her oder man musste Mittel und Wege finden, damit sich die Idee trotz der Hindernisse umsetzen lässt. Diese Aufgabe ist eine ganz neue Herausforderung für die Studierenden: Es wurde nicht nur mit Stift und Papier oder dem Mac gearbeitet wie es sonst gang und gäbe ist, sondern man wurde mit ganz neuen Materialien, Techniken und Werkzeugen konfrontiert.

Am Ende sind individuelle und einzigartige Leuchten und Garderoben gestaltet worden. Der Studierende Alex Gottfried kommt beispielsweise aus der Graffiti Szene und wollte seine Leidenschaft zum Sprayen in Szene setzen. Daher gestaltete er eine Upcycling Lampe aus einer leeren Spraydose. Statt Sprühkopf entdeckt man ein leuchtendes Cap, das als Anschalt- Knopf fungiert. Für Anika Huhle stand von Anfang an fest, dass sie eine Holzskulptur in präziser, zeitloser Formensprache mit Licht kombinieren möchte. Hier war die größte Schwierigkeit sämtliche Elektrik und Kabel im Holzkörper zu verbauen und optisch verschwinden zu lassen. An Vielfalt mangelt es bei diesen beeindruckenden Ergebnissen wohl nicht. Doch überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie am Tag der offenen Tür am 17. März 2019 vorbei. Dort werden die Designobjekte des sechsten Semesters und viele andere Kunstwerke ausgestellt.

 

 

Vielen Dank an Alex Gottfried, Anika Huhle, Anastasia Motorniak, Tabea Witte, Ann-Christin Kugler, Tanja Boltze, Maximilian Gregorius, Joy Romina Gastmeyer und Pelan Alkas für die Mithilfe.


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Neela Sonntag und Annika Gerke

Neela Sonntag und Annika Gerke

Moin, wir sind Annika und Neela, das neue PR- Team für den Standort Bremen. Aktuell sind wir im 3. Semester und bereiten uns auf die Zwischenprüfung vor. Nebenbei sind wir dafür zuständig euch über alle aktuellen News und Events zu informieren, sowohl hier als auch auf Instagram und Facebook der KW Bremen.

Kommentare