Der KW-Jahresrückblick 2018

Veröffentlicht am: 4 Januar 2019

Und schon wieder ist ein weiteres Jahr im Kalender Geschichte geworden. Uns fällt meistens erst am Ende des Jahres auf, wie schnell die Zeit doch eigentlich vergeht. Gerade eben klirrten noch die Sektgläser um 2018 Willkommen zu heißen und schon steht 2019 vor der Tür und lässt sich ebenso gebührend feiern. Und gleichzeitig ist es auch die Zeit in der wir Revue passieren lassen und uns doch auffällt wieviel dieses Jahr wieder mit sich gebracht hat. Wir wollen mit euch nochmal einen kleinen Blick in unser persönliches Jahr 2018 werfen und was bei uns an der KW dieses Jahr wieder alles passiert ist.

Wie jedes Jahr zierten auch 2018 wieder 12 Gesichter unsere Homepage mit dem Titel Studi des Monats. Wir sind stolz auf die kunterbunte Vielfalt, welche bei uns an der KW herrscht und die in dieser Rubrik auch immer wieder schön zur Geltung kommt. Einige dieser Studis haben mittlerweile bereits ihren Abschluss in der Tasche und andere versprühen immer noch ihre kreative Energie in unseren vier Wänden.

Das Jahr begann mit einem kreativen Highlight für einige unserer KW Studis. Wir hatten die Ehre über vier Wochen unsere eigene Kunstausstellung im Bizco + Emily Studio im Oberhafenquartier zu organisieren, inklusive Vernissage. Über zwanzig Künstler durften hier teilweise erstmals ihre Arbeiten ausstellen. Abschließend war die Ausstellung ein voller Erfolg, bei der wir einiges dazu lernen durften.

In unsere kreative Sommerpause starteten wir mit einem absolut sommerlichen Grillen & Chillen im Naturfreibad Ostende, wo wir für einen Tag mal alles für die Arbeit hinten anstellten und einfach nur gemeinsam die warme Sonne, das kühle Bier und die heißen Würstchen genossen.

Der Semesterwechsel bedeutet für uns natürlich zum einen, dass wir neue Gesichter bei uns aufnehmen dürfen und zum anderen, dass auch einige bekannte Gesichter verabschiedet werden müssen, um den Weg in die Berufswelt zu finden. Alle neue Gesichter begrüßten wir recht herzlich und alle alten Gesichter, die uns verlassen haben, entliessen wir mit Stolz und auch Wehmut in die große weite Welt.

Mit der Kreativzwille bewaffnet haben sich unsere Studis auf dem ADC Juniortag ins Gemenge gestürzt, um einige der in Hamburg ansässigen Agenturen von ihrem Können zu überzeugen und sich kreativ zu bewerben. Ein anderes absolutes Highlight dieses Jahr konnte Scott Gourinskaite markieren, der auf dem ADC New York für seine Arbeit „The Big Jump“ mit Silber ausgezeichnet wurde.

Vier Gastvorträge aus unserer S.T.U.D.E.N.T.E.N.F.U.T.T.E.R.-Gastvortragsreihe gaben uns über das Jahr verteilt reichlich Input und neue Denkansätze. Wir bedanken uns hier noch einmal für alle Vorträge und sind gespannt was uns 2019 erwartet.

Drei mal wurde die Neumann-Reichardt-Straße 27-33 zum kreativen Schauplatz, um Interessierten die Möglichkeit zu geben, Einblick in das Schaffen und Denken der vielen Kreativköpfe in der KW zu erlangen. Auf unserem Tag der offenen Tür stellen wir nicht nur die besten Arbeiten aus unserem Hause vor, sondern beziehen unsere Besucher auch aktiv ein.

Und wie jedes Jahr durfte Eines um keinen Preis fehlen. Die alljährliche Weihnachtsfeier natürlich! Als krönender Abschluss zum Jahresende zelebrierten wir, vor der uns wohl-verdienten Weihnachtspause, noch einmal das Jahr, uns selbst und alles was uns mit der KW verbindet. Mit den schönen Erinnerungen der Weihnachtsfeier und des gesamten Jahres gehen wir nun in ein neues Jahr. Um präzise zu sein in das Jahr 2019. Mit neuem Elan und neu gewonnener schöpferischer Motivation. Auf ein neues, ebenfalls spannendes und ereignisreiches Jahr. Wir freuen uns auf alles was kommt.

 

 


Schlagwörter: , , , , , , , ,

Autor: Alex und Rico

Alex und Rico

Moin, wir sinds, die PR-Jungs der Kunstschule Wandsbek Hamburg. Wir studieren beide zur Zeit an der KW im zweiten beziehungsweise dritten Semester und dürfen euch nebenbei noch ein bisschen auf dem laufenden halten, in Bild und Sprache, was gerade so bei uns an der KW passiert. Alex ist schon seit längerem Hobbyfotograf und seit geraumer Zeit nun auch so fast richtig Profimäßig unterwegs. Und Rico, nun ja, Rico schreibt halt ein bisschen was zu den Aufnahmen. Auch schon so fast halbwegs Profimäßig..

Kommentare